01.03.2018

FAKE FUR

Pelz gilt seit der Mensch denken an, als wärmendes Material und als Luxusgut. Doch heute ist echter Pelz bei weitem nicht mehr so gern gesehen. Kunstpelz steht dem echten Pelz von der Optik her nicht nach. Neben der guten Optik, spricht auch noch der wesentlich geringere Preis und vor allem der tierfreundliche Aspekt für den FAKE FUR.

Ob als Tasche, Jacke oder als Verzierung in oder auch auf Schuhen in den unterschiedlichsten Farben und Materialien kombiniert, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Kühle metallisch glänzende Oberflächen in rosé gold stehen im Kontrast zu den weichen Pelzen in dezenten Farben. Die organische Form einer Muschel unterstreicht den Soft-Feel-Charakter. Die Verbindung natürlicher und industrieller Materialien sowie organischer und geometrischer Formen lässt Kontraste malerisch wirken.

 

EN_ Whether as a bag, jacket or as a decoration in or on shoes in a variety of colors and materials combined, the imagination knows no bounds. Cool shiny metallic surfaces in rose gold stand in contrast to the soft furs in subtle colors. The organic shape of a shell emphasizes the soft-feel character. The combination of natural and industrial materials as well as organic and geometric shapes makes contrasts look like a painting.

 

Quelle: VM MAG 7/2018


Ein Artikel von

Chantal Weber