06.11.2017

Lagen-Look

ES WERDEN MEHRERE SCHICHTEN STOFF MITEINANDER KOMBINIERT, SO ERÖFFNEN SICH ZAHLREICHE MÖGLICHKEITEN.

Damit das Layering harmonisch wirkt, gilt es folgendes zu beachten:

 

Schnitte und Länge: Grundsätzlich sollten sich die Stoffstücke nicht nur optisch, wie z. B. blickdicht zu transparent, sondern auch in ihrer Länge deutlich voneinander unterscheiden.

 

Farben und Muster: Wer es minimalistisch und cool mag, kombiniert Stoffe aus einer Farbfamilie. Ein Lagen-Look komplett in Schwarz, Weiß oder Grau wirkt besonders elegant. Extravagant wird der Look, wenn Sie verschiedene Prints miteinander mischen: Streifen, Ethno-Prints, Sixties-Muster, Karo.

 

Materialien: Verschiedene Materialien zu mixen, verleiht dem Lagen-Look noch mehr Dynamik. Zarte Stoffe wie Seide oder Spitze im Kontrast zu Leder oder schwerem Strick wirken besonders schön.

METALLFINISH

Die Kombination aus Gold- und Messingtönen, ob als Stickerei oder Komplettlook lassen die gedeckten Naturtöne sehr edel erscheinen. Ein weiteres Highlight der australischen Designer auf der Mailänder Designmesse 2017.

Geschwärzte Bronze! Dieses ebenso haptische Finish ist launisch und dicht.

 

Die Kunst des Outfit-Schichtung

 

Die Temperaturen gehen immer weiter zurück und das bedeutet vor allem, wenn es um Ihr Outfit geht: Es ist Zeit, sich Schichten anzulegen. Während einige von euch ganzjährig schichten, braucht es für einige andere zusätzliche Inspirationen und einen kleinen Anstoß um ein Hemd auf ein anderes Hemd, unter ein Kleid, über Jeans und mit ein paar Accessoires dazwischen zu tragen.

Mehr dazu...

 

Quelle: VM MAG Ausgabe 6/2017

 


Ein Artikel von

Chantal Weber