08.05.2018

Milan design week

Milan Design Week, das heißt: Mailand im Ausnahmezustand. Jedes Jahr lockt die weltgrößte Möbelmesse und die unzähligen Ausstellungen, Installationen und Design-Events Interior-Fans und Design-Enthusiasten aus aller Welt nach Mailand. Wir waren in diesem Jahr vor Ort und haben die Highlights der Milan Design Week 2018 zusammengefasst.

Während der Milan Design Week werden viele Orte oft zum Mit-Protagonisten der Veranstaltung – sogar deutlich mehr als wir zunächst erwartet hatten. Manchmal können sie sogar die Show von den präsentierten oder ausgestellten Produkten oder Gegenständen stehlen. Ehemalige Industrieräume, für die Öffentlichkeit normalerweise verschlossene historische Gebäude, versteckte Höfe, Handwerksbetriebe und Modeschauen gehen über das Konzept des Hintergrundes hinaus und interagieren mit ihren Inhalten und werden so zu einer Installation innerhalb einer Installation.

 

Inszenierung und modernes Design mit natürlichen Materialien

 

 

Weiterhin im Trend und überall zu sehen waren Grüntöne in alle Nuancen sowie Pflanzen. Der Trend zur Natürlichkeit ist längst nicht mehr auf einzelne Räume beschränkt. Wenn es die einen schlicht und unaufgeregt wollen, mögen es die anderen etwas extravaganter. Dunkle Hölzer, elegante Materialien wie Leder, Samt und Marmor und glänzendes Metall sind die perfekten Zutaten zum glamourösen Look, der bei einigen Herstellern zu sehen ist. Holz ist und bleibt beliebt. Ein anderes Naturmaterial ist Marmor, der im Moment auch sehr angesagt ist. Viele Designer und Hersteller zeigen Marmortische – dabei sind vom kleinen Couchtisch bis hin zum riesigen Esstisch die verschiedensten Modelle in dem schweren Edelmaterial zu sehen.

 

Warme und erdige Farben wie Burgunderrot, Kurkuma und Senfgelb sowie Papaya-Orange ließen ihre laute Präsenz inmitten der beruhigenden Töne von „Millennial-Pink“, Salbei, Mint, Sellerie und Avocado-Grün Moosgrün – diese Farbnuancen werden Ihnen bei Innen- und Außenmöbeln in diesem Jahr öfter begegnen.

 

Senf verheiratet mit Waldgrün, himmelblau mit Karmesinrot. Wir sehen eine dramatische Verwendung von Dualitäten durch Farbtöne.

 


Ein Artikel von

Juliane Appis